Erlebnisprogramm Oberes Wiesental

Es gibt viel zu entdecken im Oberen Wiesental. Foto: BUND
Es gibt viel zu entdecken im Oberen Wiesental. Foto: BUND

Das Obere Wiesental kann nicht nur mit einer wunderschönen Landschaft aufwarten, sondern auch mit einer Häufung von seltenen Lebensräumen und Naturschutzgebieten, die in Baden Württemberg kaum ihresgleichen findet. Ausgedehnte unberührte Bergwälder wechseln ab mit artenreichen alten Weidfeldern und Eiszeitrelikte gibt es nicht nur in der Geologie, sondern auch in der Tier- und Pflanzenwelt.

Gleichzeitig aber ist dieser Raum auch einem starken Erholungsdruck ausgesetzt. Das Obere Wiesental wirkt immer noch ländlich, aber die traditionelle Berg-Landwirtschaft ist im Rückzug, während die Kleinstädte des Tales recht stark industrialisiert sind, was auch Konfliktpotenzial birgt.

 

Mit 14 Veranstaltungen und über 150 Teilnehmern war das Erlebnisprogramm „Oberes Wiesental 2011„ ein Erfolg. Mit den Exkursionen, Führungen und anderen Aktivitäten konnten interessierte Bürger und BUNDler auf verschiedene Arten das Obere Wiesental erkunden und kennen lernen.

Die Veranstaltungsreihe dauerte von Juli bis September 2011. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos angeboten worden und wurde rege angenommen. Bei meist gutem Wetter trafen die Veranstaltungen auf breites Interesse.

Ein breites Angebot von Veranstaltungen in der Landschaft des Oberen Wiesentals wurden angeboten. Einen Dank gilt allen Beteiligten, die dieses umfangreiche Programm möglich gemacht haben. Organisiert wurde das Veranstaltungsprogramm vom Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) am Hochrhein.

Mit unserem Erlebnisprogramm haben wir Gästen, Nahtouristen und Einheimischen gleichermaßen die Naturschätze des Südschwarzwaldes nahe gebracht und Maßnahmen ihrer Erhaltung aufgezeigt.

Durch die Kooperation und finanzielle Förderung durch die Sponsoren und das Engagement der Bürger und Institutionen vor Ort war es uns möglich, dieses umfangreiche Programm anzubieten.

Hier können Sie das Faltblatt des Erlebnisprogramms 2011 als PDF "Oberes Wiesental - Info" und  PDF "Oberes Wiesental - Veranstaltungen" herunterladen.

 

Das Programm 2011:

 

 

Sonntag, 3. Juli um 10:15 Uhr an der Talstation der Seilbahn in Multen

Von Flügelginsterweiden, Borstgrasrasen und Hinterwälder Rindern -Wanderung am Belchen mit Sigrid Meineke vom Naturschutz-Großprojekt

Bei der Tageswanderung geht es zu typischen Lebensräumen wie Flügelginsterweiden, Borstgrasrasen, Weidbuchen, Felsen und Wälder. Vorgestellt werden durchgeführte Maßnahmen im Rahmen des Naturschutzgroßprojektes. Anmeldung bei Frau Meineke erforderlich: Tel.: 07673-8204-53 oder Email: smeineke@schoenau-im-schwarzwald.de.

 

Donnerstag, 7. Juli um 18 Uhr im Bürgersaal Schönau

Auftakt zum Erlebnisprogramm Oberes Wiesental mit den Bürgermeistern, Referenten und Bürgern

Mit diesem Auftakt wollen wir Ihnen Appetit auf das Erlebnisprogramm machen und uns als BUND vorstellen. Es wird die Landschaft und Natur im Oberen Wiesental und ihre Besonderheiten vorgestellt. Die teilnehmenden Gemeinden, Organisationen und Exkursionsleiter stellen das Erlebnisprogramm vor. Bürgermeister Seger eröffnet die Veranstaltungsreihe.

 

Freitag, 8. Juli um 13:30 Uhr am Haus der Natur am Feldberg

Feldberg - Urige Wälder, duftende Bergwiesen, Eiszeitrelikte mit dem Naturschutzzentrum vom Feldberg

Die Landschaft am Feldberg ist geprägt durch den Wechsel urwüchsiger Wälder und blütenreicher Hochweiden mit außerordentlich seltenen Pflanzen und Tieren. Viele davon konnten in dieser subalpinen Region seit dem Ende der letzten Eiszeit überdauern. Teilnahmegebühr 4 Euro, Anmeldung erforderlich: Tel.:  07671-99650 (Fax 636) oder  Email: vhs@todtnau.de

 

Freitag, 15. Juli um 17 Uhr bei der EWS Schönau, Friedrichsstr. 53/55 in Schönau

EWS Energietour mit Eva Stegen von der EWS

Die Besucher der EWS werden auf eine energiegeladene Zeitreise mitgenommen und bekommen ökologische Stromproduktionsanlagen zu sehen. Diese Kleinkraftwerke sind von Anekdötchen umrankt - eine der schönsten dreht sich um die Solarstromanlage der evangelischen Kirche.

 

Samstag, 16. Juli um 13:45 Uhr am Zeller Bahnhof, von dort mit Privat-PKW zum Blauen

Wanderung auf den Zeller Blauen mit Klaus Böttger vom BUND Schopfheim

Der markante Hausberg im vorderen Teil des großen Wiesentals bietet eine schöne Wanderung. Der Zeller Blauen ist beliebt wegen seiner guten Sicht ins Wiesental und in die Schweizer Berge. Er bietet große Magerrasenflächen mit bunten Blüten.

 

Samstag, 23. Juli um 15 Uhr am Rathaus Wieden

Auf den Weidfeldern bei Wieden: Landschaft schmeckt mit Sigrid Meineke vom Naturschutz-Großprojekt

Bei dieser Rundwanderung in Ungendwieden mit anschließender Stallbesichtigung und Käseverkostung wird erlebbar, dass artenreiche Weiden schmackhaften Käse schaffen. Es werden Flora, Fauna und die durchgeführten Maßnahmen des Naturschutzgroßprojektes vorgestellt. Unkosten: 10,- €, Anmeldung bei Frau Meineke erforderlich: Tel.: 07673-8204-53 oder Email: smeineke@schoenau-im-schwarzwald.de

 

Samstag, 30. Juli um 09:45 Uhr am Zeller Bahnhof

Textil-Museum Zell mit Klaus Böttger  vom BUND Schopfheim

Von textiler Heim-Manufaktur bis zur Fabrikarbeit wird die Wirtschaftsgeschichte im Wiesental vorgestellt. Dem Besucher wird nicht nur der Weg vom Faden bis zum gewebten Stoff gezeigt, sondern er erfährt, warum das Wiesental von Basel bis Todtnau Mitte des 19. Jahrhunderts das "Webland" genannt wurde. Eintritt: Erwachsene 4,- €/ Jugendliche 2,- €. Anmeldung bei Herr Böttger erforderlich (bis Do, 28.07.): Tel.: 07622-8221

 

Samstag, 6. August um 11:20 Uhr am Zeller Bahnhof

Höhenlandwirtschaft im Südschwarzwald -Chancen und Probleme mit dem Landwirt Herrn Zimmermann

Nach der Sesselliftfahrt und der Wanderung zum Gisiboden haben wir bereits einen Eindruck von der abwechslungsreichen und hoch gelegenen Landschaft. Bei der anschließenden Besichtigung der Mutterkuhhaltung auf der Viehweide des Gisibodens wird die Bewirtschaftungsweise vorgestellt.  Eine kleine Rucksackverpflegung sollte mitgebracht werden. Kosten: Bus und Sessellift ca. 10,- €

 

Sonntag, 14. August um 09:45 Uhr an der Wiesebrücke beim Golfplatz in Ehner-Fahrnau bzw. um 10:15 Uhr am Zeller Bahnhof

An der Wiese - ein Flusserlebnistag mit Klaus Böttger vom BUND Schopfheim

Was keucht und fleucht an und in der Wiese? Der BUND bietet dazu eine Radtour von Fahrnau bis Fröhnd und zurück auf der alten "Todtnauer Bahntrasse" an. Dabei geht es auf Entdeckungstour mit Lupe und Kescher zu den Wasserlebewesen in der Wiese. Verkehrstaugliche Fahrräder sind erforderlich. Anmeldung bei Herr Böttger erforderlich (bis Do, 11.08.): Tel.: 07622-8221

 

Samstag, 20. August um 15 Uhr am Gemeindehaus Präg

Landschaft lesen lernen - Präger Gletscherkessel mit Sigrid Meineke vom Naturschutz-Großprojekt

Im Land von Zippammer und Gämse wird eine Rundwanderung angeboten. Inhalt ist eine Besichtigung der eiszeitlich geprägten Landschaft und ihrer traditionellen Nutzung und ihrer besonderen Tier- und Pflanzenwelt. Abgeschlossen wird die Wanderung mit der Besichtigung des Biolandhofs Mühl und Einkehr im angeschlossenen Gasthof Hirschen. Anmeldung bei Frau Meineke erforderlich: Tel.: 07673-8204-53 oder Email: smeineke@schoenau-im-schwarzwald.de

 

Samstag, 27. August um 14 Uhr bei der Abzweigung Flühweg bei der Brücke der B 317 über die Wiese bei Wembach

Der Bannwald Flüh -  eine Urwaldtour mit einem Förster des Forstreviers Schönau

Erleben Sie im internationalen Jahr des Waldes eine Exkursion in eine Vergangenheit, als die Wälder der Regio noch Urwälder waren. Gleichzeitig ist es eine Exkursion in die Zukunft, wie die jetzt neu ausgewiesenen Bannwälder dereinst aussehen werden. Interessant an diesem Bannwald ist das Mosaik aus ursprünglichem Wald und einstigen Weidflächen.

 

Sonntag, 11. September um 14:30 Uhr an der Gemeindehalle Utzenfeld

Naturschutz Großprojekt  - Fest mit Beteiligung des BUND

Beim Fest des Naturschutzgroßprojektes Feldberg-Belchen-Oberes Wiesental in Utzenfeld bietet der BUND eine Wanderung über die Wärmeinsel im Schwarzwald Utzenfluh auf dem neu eingerichteten Informationspfad an. Zudem wird der BUND wird mit einem Stand sowie Naturentdecker-Exkursionen für Kinder vertreten sein.

 

Montag 12. September um 13:45 Uhr auf dem Schwimmbadparkplatz Schönau

Leckere Regionale Produkte - Faller Konfitürenmanufaktur mit Herrn Faller

Aus heimischen Beeren und Früchten entstehen leckere Marmeladen und Gelees. Von der Frucht bis hin zur Auslieferung der fertig verpackten Konfitüre kann bei der Führung der ganze Ablauf hautnah miterlebt werden. Anmeldung bei Herr Böttger erforderlich (bis Do, 08.09.):Tel.: 07622-8221

 

Samstag, 17. September um 09:20 Uhr am Zeller Bahnhof

Entlang der Wiese von der Quelle bis nach Todtnau mit Markus Manfred Jung

Es findet eine Wanderung mit literarischer Begleitung durch Markus Manfred Jung von der Wiesequelle bis nach Todtnau statt. Auf den Spuren von Johann Peter Hebel wird die Wanderung mit literarischen Pausen die Landschaft näher gebracht.

 

 



Ihre Spende hilft

Suche