Herzlich willkommen beim BUND Hochrhein

Hier finden Sie die BUND Themen mit denen sich die Aktiven vom BUND Hochrhein beschäftigen (Wenn Sie auf den Link gehen, erfahren Sie mehr):

BUND Kindergruppen : Wo gibt es welche und wer ist Ansprechpartner?

Erlebnisprogramm Biosphärengebiet Schwarzwald : Hier geht es raus zu Führungen und Wanderungen in Natur und Landschaft!

Pumpspeicherwerk Atdorf  - Was meint der BUND Hochrhein dazu?

Menschenstrom gegen Atom - große Anti-Atom Demo am 19. Juni in der  Schweiz !

 

Weitere Schwerpunktthemen:

A 98 - Was macht der BUND zum Thema Verkehr und wie steht er zum Thema.

Biosphärengebiet Schwarzwald - der BUND unterstützt aktiv die Einrichtung!

Regionalstrom Schwarzwald - Wie können Sie über den BUND Stromkunde werden

Kesslergrube in Grenzach - wie wird diese Giftmülldeponie saniert?

Wildbienen - Amphibien - Falter - wie schützt der BUND die Natur und deren Arten!

 

Der BUND für Sie:

Termine - Welche Veranstaltungen bietet der BUND und befreundete Organisationen.

BUND Gruppen im Landkreis Lörrach oder Waldshut - wo können Sie sich einbringen oder finden Sie kompetente Ansprechpartner vor Ort?

Freiwilliges Ökologisches Jahr - Wir bieten eine Stelle für engagierte Jugendliche um Einblick in die Arbeit eines Natur- und Umweltschutzverbands zu bekommen.

BUND Regionalgeschäftsstelle - wenn und wann können Sie uns erreichen.

Rheinfelden (Baden) vom Rhein aus

 Der BUND für Sie vor Ort

Der BUND ist hier am Hochrhein mit 18 Gruppen in den Orten  vertreten. Ausserdem sind noch BUND Jugend und Kindergruppen aktiv, die sich auf Mitmachende freuen.

Welche Aktionen und Projekte hier am Hochrhein laufen, sehen Sie auf diesen Seiten. Wenn Sie mitarbeiten wollen oder ihren lokalen Ansprechpartner beim BUND vor Ort suchen, sind Sie hier richtig.

Wir betreuen und pflegen schützenswerte Gebiete, und   versuchen seltene Tier- und Pflanzenarten zu erhalten. Wir bieten Umweltbildung für alle Altersgruppen. Am Telefon und über BUND-Informationen beraten wir zu allen Umweltfragen. Schwerpunkte unseres kommunalen Engagements sind: Praktischer Natur- und Artenschutz, Betreuung von Schutzgebieten, Verhinderung von Eingriffen in Natur und Landschaft, Einfluss auf Flächenplanung und Stopp des Flächenverbrauchs, Energie, Klimaschutz und Verkehr.

 

 

Mit dem MenschenStrom setzt die Umweltbewegung der Schweiz ein Zeichen für den geordneten Atomausstieg und die sofortige und definitive Stilllegung des Uralt-AKW Beznau. In alter europäischer Tradition rufen unter anderem auch die beiden Regionalverbände Hochrhein und Südlicher Oberrhein des deutschen Bund für Umwelt und Naturschutz zu diesem wichtigen Protest auf. Tschernobyl und Fukushima haben gezeigt, dass Radioaktivität keine Grenzen kennt. Das gleiche gilt auch für die von atomaren Gefahren bedrohten Menschen in den Risikogebieten von Beznau, Leibstadt, Gösgen und Würenlingen auf beiden Seiten des Rheins. Es ist nicht erklärbar warum ein modernes Land wie die Schweiz in Beznau und Mühleberg die ältesten und unsichersten Atomkraftwerke der Welt betreibt und so die Existenz des eigenen Landes und der Menschen, auch in den Nachbarländern so unverantwortlich auf´s Spiel setzt. Mit zunehmendem Alter wächst auch die Gefahr atomarer Unfälle. 

Gemeinsam wandern wir am 19.6. zum Amphitheater Windisch/Brugg, wo wir ab 14.30 mit Speis, Trank, Musik und Reden unseren Forderungen Nachdruck verleihen. Die wichtigsten Informationen zu den unterschiedlichenWanderrouten und der Kundgebung finden Sie unter www.menschenstrom.ch.

Ab Waldshut wird es zusammen mit „Zukunft ohne Atom“ (ZOA) und BUND Hochrhein eine gemeinsame Anreise geben: 

Schließen Sie sich uns an und gehen mit uns auf eine nachhaltige Wandertour vom Bahnhof Siggenthal zum Amphitheater Windisch/Brugg (Distanz: 6,5 km -Dauer: 1,5 bis 2,25 Std. - kinderwagentauglich & rollstuhlgängig). 

Wir treffen uns am: 19.Juni 2016 um 10:15 Uhr am Bahnhof Waldshut -  Fahrkarten bitte selbst kaufen!  (Preis circa: 6,20 € hin, aus Brugg zurück 8,60 €).

 

 

Das BUND Sommererlebnisprogramm 2016 "Biosphärengebiet Schwarzwald"

Im Jahr 2016 hat der BUND das Thema Biosphärengebiet Schwarzwald gewählt. Zwischen Hotzenwald, Oberes und Kleines Wiesental ist ein Biosphärengebiet Südschwarzwald ausgerufen worden. Bei dem Erlebnisprogramm sollen Schwerpunkte einer zukünftigen Entwicklung, Naturschutzgebiete, Bannwälder, Landschaften, Wanderwege, bereits modellhafte Projekte oder Betriebe vorgestellt werden und besichtigt oder erkundet werden.

Zusammen mit NABU, Schwarzwaldverein, Naturfreunde und FESA organisiert der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) dieses umfangreiche Naturerlebnis-Programm zum Biosphärengebiet in der Region zwischen Hotzenwald, Oberes und Kleines Wiesental, Münstertal, Höllental und Schluchsee.

Fünfzehn Veranstaltungen finden dazu von Anfang Juni bis September im Gebiet statt. Jede Woche findet An den Wochenenden eine Veranstaltung statt. Die Exkursionen, Veranstaltungen und Ausstellungen finden im Umfeld der Bürger vor Ort statt. Die Veranstaltungsorte erreichen die Teilnehmer mit öffentlichen Nahverkehrsmitteln.

Machen Sie mit und erkunden Sie mit uns das Biosphärengebiet und entdecken Sie Neues! Der BUND Hochrhein lädt Sie zu Naturerlebnissen in Ihrer nahen Umgebung ein. Eingeladen sind Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien.

Zum Programm zum Erlebnisprogramm 2016 "Biosphärengebiet Schwarzwald"

Denken Sie daran, mit festen Schuhen, Proviant und dem Wetter entsprechend ausgerüstet teilzunehmen. Die Veranstaltungen dauern, wenn nicht anders vermerkt, drei bis vier Stunden und finden bei jedem Wetter statt. Bei Fragen wenden Sie sich Dienstags-Donnerstags an den BUND unter (07623-62870) oder per Mail an: bund.hochrhein@bund.net

 

 

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Du hast die Schule, das Studium oder die Ausbildung hinter dir? Und was jetzt?

Bei uns kannst du ein FÖJ machen und dabei neue Sachen entdecken und Interessen wecken.
Jeder zwischen 15 und 27 Jahren kann ein freiwilliges Ökologisches Jahr absolvieren- egal was für Noten man hat. Voraussetzung ist Interesse an ökologischen Themen und am Umweltschutz

Weitere Infos hier.

 

 

BUND Regionalstrom - Strom ohne Atomkraft!

Ökostrom aus der Region für die Region: Ab sofort können Verbraucher zum Regionalstrom Schwarzwald wechseln und damit die Produktion erneuerbarer Energien mit einem Cent pro Kilowattstunde am Hochrhein und im Schwarzwald fördern – ohne einen höheren Strompreis zu bezahlen. Darüber hinaus ermöglicht die neue Strommarke des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) jedem Verbraucher den ganz persönlichen Ausstieg aus der Atom- und Kohlestromproduktion. 

Siehe auch http://www.youtube.com/watch?v=DoJWbmjl6OU

Denn der Regionalstrom wird ausschließlich aus erneuerbaren Energien und Kraftwärmekopplungs-Anlagen gewonnen. Der Regionalstrom Schwarzwald ist bereits die fünfte regionale Strommarke, die der BUND in Baden-Württemberg anbietet. „Wir setzen Baden-Württemberg unter sauberen Strom. Auf diesem Weg leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende“, so BUND-Regionalgeschäftsführer Ulrich Faigle.
Weitere Informationen zum Regionalstrom Schwarzwald gibt es
hier im Internet oder in der

BUND-Hauptgeschäftsstelle: Mühlbachstr.2,
78315 Radolfzell,
Tel. 07732-15070,
Mail: bund.regionalstrom@bund.net.

 

 

Der BUND für Sie als Ansprechpartner

Wir erhöhen die Wirkung unserer Arbeit durch Bündnisse mit wichtigen gesellschaftlichen Gruppen. Vor allem die grenzüberschreitende Arbeit über den Rhein hinweg wird für uns immer wichtiger.

Wenn Sie toll finden was wir als BUND alles machen, dann lassen Sie uns das per E-Mail wissen: bund.hochrhein@bund.net. Oder noch besser: engagieren Sie sich in einer unserer zahlreichen Ortsgruppen oder spenden Sie uns an BUND Hochrhein, Bankkonto 21 48 33 03 bei der Volksbank Rhein-Wehra BLZ: 684 900 00

Wir freuen uns, wenn Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen unter  bund.hochrhein@bund.net oder per Telefon unter 07623-62870.

 

 



Kontaktformular

Erfahren sie mehr über die Arbeit des BUND in der Region Hochrhein.

Suche

50 Jahre BUND in Baden-Württemberg

Ihre Spende hilft