Herzlich willkommen beim BUND Hochrhein

Rheinfelden (Baden) vom Rhein aus

Der BUND für Sie vor Ort

Der BUND ist hier am Hochrhein mit 18 Gruppen in den Orten  vertreten. Ausserdem sind noch BUND Jugend und Kindergruppen aktiv, die sich auf Mitmachende freuen.

Welche Aktionen und Projekte hier am Hochrhein laufen, sehen Sie auf diesen Seiten. Wenn Sie mitarbeiten wollen oder ihren lokalen Ansprechpartner beim BUND vor Ort suchen, sind Sie hier richtig.

Wir betreuen und pflegen schützenswerte Gebiete, und   versuchen seltene Tier- und Pflanzenarten zu erhalten. Wir bieten Umweltbildung für alle Altersgruppen. Am Telefon und über BUND-Informationen beraten wir zu allen Umweltfragen. Schwerpunkte unseres kommunalen Engagements sind: Praktischer Natur- und Artenschutz, Betreuung von Schutzgebieten, Verhinderung von Eingriffen in Natur und Landschaft, Einfluss auf Flächenplanung und Stopp des Flächenverbrauchs, Energie, Klimaschutz und Verkehr.

Das BUND Sommererlebnisprogramm 2015 "Biotopvernetzung"

Der BUND Hochrhein lädt Sie dieses Jahr dazu ein die Pfade und Verbindungen von Natur und Tieren kennen zu lernen. Besonders für diejenigen die im Sommer lieber auf Balkonien Urlaub machen, aber natürlich auch für interessierte Erwachsene, Jugendliche, Kinder und Familien.

In den Sommermonaten Juni bis September werden wie jedes Jahr wieder ca. 15 Veranstaltungen stattfinden. Dabei geht es auf Entdeckungstour durch die Vernetzungen der Natur. Wie Tiere und Natur durch Biotopvernetzung profitieren und warum diese so wichtig sind wird übermittelt werden, ebenso, wie man selbst dazu beitragen kann die Artenvielfalt zu schützen.  

Für die Veranstaltungstermine hier klicken.

Für den Flyer hier klicken.

Wildbienen

Zusammen mit dem Energiedienst hat der BUND Hochrhein ein Projekt zum Wildbienenschutz initiiert. Es  sollen in den nächsten Jahren Insektenhotels gebaut werden und auf deren Grundstücken aufgestellt werden. Dabei steht neben dem Schutz der Wildbienen, auch die Arbeit mit Kindern im Vordergrund. Sie sollen mit Spaß an das Thema herangeführt werden und auch ein eigenes kleines Wildbienenhotel mit nach Hause nehmen können. 

Am Mittwoch den 26.8.15 war es zum ersten Mal soweit. Im Rahmen des Kinderferienprogrammes der Stadt Rheinfelden, wurde ein Insektenhotel, mit viel Platz für Wildbienen gebaut. Zusammen mit den Kindern haben Helfer von BUND und des Energiedienst ein Insektenhotel gebaut, und beim Umspannwerk Rheinfelden aufgestellt.


Weitere Infos hier oder beim Energiedienst

Seminar zur Umweltbildung „Schmetterling flieg“ am 9. Oktober in Waldshut

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bietet für alle die in der Umweltpädagogik arbeiten ein Seminar zu Schmetterlingen für die umweltpädagogische Arbeit mit Kindern an. Dieses findet am 9. Oktober in Waldshut von 15:30-21 Uhr auf einem Biotop des BUND und im Kornhaus, im Seminarraum in Waldshut statt. Herzlich eingeladen sind alle Interessierten.

Anmelden können Sie sich beim BUND Hochrhein, Hebelstrasse 23 a in 79618 Rheinfelden oder unter bund.hochrhein@bund.net

Anmeldeschluss ist der 1. Oktober. Wichtig ist dem BUND auch ein Austausch über die Umweltarbeit, der anschließend stattfinden wird.

Es ist ein Anliegen des BUND die Lebensräume von Schmetterlingen als besondere Lebensräume in der Landschaft zu erhalten und bekannter zu machen. Schmetterlinge finden sich auf Wiesen, Weiden, Streuobstwiesen, Trockenrasen und entlang von Bächen, die den besonderen Schutz von uns bedürfen. Diese Landschaften geben den Schmetterlingen eine Heimat und werden in dem Seminar angesprochen. Je nach Jahreszeit prägen verschieden Schmetterlingsarten die Biotope.

Schmetterlinge liefern viele Anregungen für die Arbeit in der Umweltpädagogik mit Kindern.

Hier weiteres.

Freiwilliges Ökologisches Jahr (FÖJ)

Du hast die Schule, das Studium oder die Ausbildung hinter dir? Und was jetzt?

Bei uns kannst du ein FÖJ machen und dabei neue Sachen entdecken und Interessen wecken.
Jeder zwischen 15 und 27 Jahren kann ein freiwilliges Ökologisches Jahr absolvieren- egal was für Noten man hat. Voraussetzung ist Interesse an ökologischen Themen und am Umweltschutz

Weitere Infos hier.

BUND Regionalstrom - Strom ohne Atomkraft!

Ökostrom aus der Region für die Region: Ab sofort können Verbraucher zum Regionalstrom Schwarzwald wechseln und damit die Produktion erneuerbarer Energien mit einem Cent pro Kilowattstunde am Hochrhein und im Schwarzwald fördern – ohne einen höheren Strompreis zu bezahlen. Darüber hinaus ermöglicht die neue Strommarke des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) jedem Verbraucher den ganz persönlichen Ausstieg aus der Atom- und Kohlestromproduktion. 

Siehe auch http://www.youtube.com/watch?v=DoJWbmjl6OU

Denn der Regionalstrom wird ausschließlich aus erneuerbaren Energien und Kraftwärmekopplungs-Anlagen gewonnen. Der Regionalstrom Schwarzwald ist bereits die fünfte regionale Strommarke, die der BUND in Baden-Württemberg anbietet. „Wir setzen Baden-Württemberg unter sauberen Strom. Auf diesem Weg leisten wir einen entscheidenden Beitrag zur Energiewende“, so BUND-Regionalgeschäftsführer Ulrich Faigle.
Weitere Informationen zum Regionalstrom Schwarzwald gibt es
hier im Internet oder in der

BUND-Hauptgeschäftsstelle: Mühlbachstr.2,
78315 Radolfzell,
Tel. 07732-15070,
Mail: bund.regionalstrom@bund.net.

 

Der BUND für Sie als Ansprechpartner

Wir erhöhen die Wirkung unserer Arbeit durch Bündnisse mit wichtigen gesellschaftlichen Gruppen. Vor allem die grenzüberschreitende Arbeit über den Rhein hinweg wird für uns immer wichtiger.

Wenn Sie toll finden was wir als BUND alles machen, dann lassen Sie uns das per E-Mail wissen: bund.hochrhein@bund.net. Oder noch besser: engagieren Sie sich in einer unserer zahlreichen Ortsgruppen oder spenden Sie uns an BUND Hochrhein, Bankkonto 21 48 33 03 bei der Volksbank Rhein-Wehra BLZ: 684 900 00

Wir freuen uns, wenn Sie direkt mit uns Kontakt aufnehmen unter  bund.hochrhein@bund.net oder per Telefon unter 07623-62870.



Kontaktformular

Erfahren sie mehr über die Arbeit des BUND in der Region Hochrhein.

Suche

50 Jahre BUND in Baden-Württemberg

Ihre Spende hilft